dfWzS 25.05.2014 „Simone Weil“

Stark revidierte Ausgabe, bitte nur diese Fassung verwenden!
„Das freigeistige Wort zum Sonntag“, den 25.05.2014
von Andreas Krödel

Zitat:
„Den Zweck jeder Gemeinschaft und des Staates sah Simone Weil darin, Krieg und die Unterdrückung des einzelnen Menschen zu verhindern. Sie wollte die Politik individualisieren. Jeder Einzelne solle sich der Verantwortung dem anderen und der Gesellschaft gegenüber stellen. Parteien seien vom Prinzip her schlecht, ihre Auswirkungen in der Praxis seien ebenfalls schlecht. Man solle sie abschaffen. Die Kandidaten für ein Parlament würden dann den Wählern nicht mehr sagen können: „Ich trage dieses Etikett“ – was den Wählern über ihre konkrete Haltung zu einzelnen Problemen praktisch überhaupt nichts mitteilt –, sondern: „ich denke dies, dies und dies zu diesem und diesem großen Problem.“[32]“
Zitat Ende, Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Simone_Weil#Pflichten_gegen.C3.BCber_dem_menschlichen_Wesen

Lies mehr...

„Das freigeistige Wort für das Forum“ „atomare Kosten“

Erscheint unregelmäßig, Gastautoren mehr als willkommen!

„Das freigeistige Wort für das Forum“, http://www.soziales-netzwerk-bgs.de den 16.05.2014
von Andreas Krödel

Zitat:
„Ein dreister Plan: Die Stromkonzerne wollen ihre finanziellen Risiken für den Abriss der AKW und die Atommüll-Lagerung auf die Gesellschaft abwälzen, obwohl sie über Jahrzehnte Milliardengewinne mit dem Atomstrom gemacht haben.
Ihre Entsorgungs-Rückstellungen will die Atomwirtschaft in eine staatliche Stiftung, eine Art „Bad Bank“ für AKW, einbringen. Darüber hinaus wollen sie keine weiteren Kostenrisiken übernehmen. Doch die realen Folgekosten der Atomkraft werden deutlich höher sein. Dafür soll dann nach dem Willen der Stromkonzerne der Staat einspringen. Es ist die altbekannte Masche: Gewinne privatisieren, Risiken sozialisieren.“
Zitat Ende/ Quelle:
http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/008497.html

Lies mehr...

„Das freigeistige Wort für das Forum“ 14.05.2014

Erscheint unregelmäßig, Gastautoren mehr als willkommen!

„Das freigeistige Wort für das Forum“, http://www.soziales-netzwerk-bgs.de den 14.05.2014
von Andreas Krödel

Zitat:
„III.
Der Bundestag
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
Art 38
(1) Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.“
Zitat Ende
Quelle:
http://www.gesetze-im-internet.de/gg/BJNR000010949.html

Lies mehr...

dfWzS 11.05.2014 „08.Mai“

„Das freigeistige Wort zum Sonntag“, den 11.05.2014
von Andreas Krödel

08. Mai
Auch ein Feiertag

Vorwarnung: hier wird es hart!
Immer das Gleiche, jedes Jahr zum 8. Mai tönt und säuselt es:
„Hört auf mit der Befreiungslüge“, „wer war schlimmer, Hitler oder Stalin“, „die Wehrmacht hat doch keine Verbrechen begangen, das war nur die SS“, „ die „Russen haben Menschen nach Sibirien verbannt, Arbeitslager, schlimmer als die KZ der Deutschen“; „die Russen haben deutsche Frauen vergewaltigt“; ich denke, das reicht, da wird mir übel.
Alles sicher Tatsachen, welche ich keineswegs bezweifeln möchte, ich war nicht dabei, aber aus den Geschichtsbüchern muss ich leider herauslesen, das sie von allen Seiten mächtig voreingenommen und einseitig verzerrt dargestellt werden.

Lies mehr...