Politik und Moschee

Zitat:
„CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer empfiehlt ein deutsches Islamgesetz, um die Verbreitung extremistischer Ideen in Moscheen zu unterbinden. Die Finanzierung von Moschee-Vereinen durch ausländische Staaten oder Stiftungen sollte seiner Ansicht nach verboten werden.“
Zitat Ende
Quelle:
http://rtlnext.rtl.de/cms/andreas-scheuer-will-finanzierung-von-moscheen-in-deutschland-durch-auslaendische-geldgeber-verbieten-2835075.html

Lies mehr...

Bauchgefühle 4 zu Satirevideo

Einleitung/Erklärung vorab:
Hallo, hier mal als Entwurf mein neues Machwerk zu einem Video von Volker Pispers, es ist der gleiche, unverständliche Wortschwall wie meine bisherigen Werke, zu vollgepackt, zu ausschweifend und immer mit den gleichen Feststellungen, unrealistisch und unverständlich trotz zwei Tage daran „Feilens“!
Bin wohl doch zu doof, für die Menschen, das Volk zu schreiben.
Andreas Krödel

Autor: Andreas Krödel
Datum: 12.03.2016

Thema: Bauchgefühle
Teil 4

Lies mehr...

haben die Menschen Toleranz?

Autor: Andreas Krödel
Datum: 13.01.2016
Thema: „haben die Menschen Toleranz?“
die rasante Weiterentwicklung der „Entfremdung“
„Kritik an der kritischen Kritik“ (I.Kant) – Pause –
es wird geschrieben, viel auch sehr positiv, überzeugend, fundiert.
Jeder der sich das Recht herausnimmt, als Andersdenkender aufzutreten, darf Fragen an den jeweiligen Autor stellen, wenn man etwas nicht versteht, nicht mittragen kann oder will, Gegenargumente aufführen, widersprechen, soweit so richtig, nur, sollte das ohne Beleidigungen, Beschimpfungen abgehen, sowohl vom „Fragesteller“ als auch vom jeweiligen Verfasser. So sollte es sein.
Das Wort war einmal :“Hohe Streitkultur“, wer heute noch „Staatsdiener“ im weitesten Sinne des Wortes sein will, bitteschön, wer heute sich einer Religion angehörig fühlt, bitteschön, wer aber heute verzerrt und ignoriert, das all die Flüchtlinge vor NATO und Finanzbomben auch der EU, hier herkommen, egal wo her, eben auch aus der Terrormacht dieser scheinbaren BRD, verwechselt schlicht Ursache und Ergebnis.
Solche Regime des heute massiv zerstörend wirkenden Kapitals, dessen Ursachen liegen in weltweite Doktrin des Kapitals an sich, sind von Marx charakterisiert, von vielen Denkern nachgewiesen, stehen gar im Text der „Internationalen“, da sind weder USA, oder Frankreich, weder „UK“ noch Russland, auch nicht China oder Japan, um nur wenige Beispiele zu nennen, ausgeschlossen, diese scheinbaren „Kämpfe um Welthegemonie“ prägen diese Zeit.
Krieg geht zu Lasten der Menschen, nur, wenn sie fliehen, das politische Deutschland jedenfalls wird damit/ kann/ gar und darf nicht die „Sensation“ der KriegsFÜHRER bewältigen, wie der gesamte Imperialismus ebenso nicht.
Heute werden Aufsätze im Internet furchtbar beschimpft, respektlos werden Meinungen zu verbrecherischen Aussagen degradiert, nur – wenn Mensch lesen würde, bis zum Ende eines Beitrages, die Kritik der Autoren ist in anderen Worten die Kritik seiner selbst.

Lies mehr...

Recht??

Autor: Andreas Krödel
Datum: 06.01.2016

Zitat:
„Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei ihrem traditionellen Empfang für Sternsinger im Kanzleramt zu Respekt und Offenheit gegenüber Fremden aufgerufen. „Wenn ich mir einen Menschen anschaue, dann muss ich bereit sein, mich überraschen zu lassen und etwas zu entdecken, was ich bisher noch nicht gekannt habe“, sagte Merkel laut Redetext zu gut hundert Kindern und Jugendlichen, die stellvertretend für die in ganz Deutschland mehr als 10.000 Sternsinger nach Berlin gekommen waren.
Wir alle sind der Überzeugung, dass wir auch alle auf der Welt, die wir nicht kennen, respektieren müssen“, sagte die Kanzlerin. Dabei müssten auch die Deutschen ihrerseits bereit sein, sich von anderen betrachten zu lassen und einander wahrzunehmen, fügte sie vor dem Hintergrund des Zuzugs von Flüchtlingen hinzu. Der Satz im Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ gelte nicht nur für Deutsche oder für Menschen, die in Deutschland leben, sondern „es gilt für alle Menschen“.
Zitat Ende
Quelle:
https://de.nachrichten.yahoo.com/merkel-ruft-respekt-offenheit-gegen%C3%BCber-fremden-143400900.html?nhp=1

Lies mehr...

Menschenversagen?

Autor: Andreas Krödel
Datum: 04.01.2016

Zitat:
„Diese Überschrift hört sich irgendwie schräg an, aber leider trifft sie den Kern der Dinge ziemlich gut. Denn wir denken und handeln alle kapitalistisch auch wenn wir uns das nicht gerne zugestehen wollen. Der Versuch über einen real existierenden Sozialismus zu einem Kommunismus zu kommen, ist nicht an einem Systemfehler gescheitert sondern an den Menschen.“
Zitat Ende

Quelle:
http://duckhome.net/tb/archives/13970-Kapitalismuskritik-ist-Selbstkritik.html

Ich habe geschrieben, womit ich mich in letzter Zeit beschäftigt habe, ausgerechnet im geschichtsträchtigen November. Heute las ich obigen Beitrag, vielleicht etwas verzerrt dargelegt, doch m.E. treffend auf die Gegenwart bezogen.

Lies mehr...

TTIP: die Geheimbuchstaben

Zitat 1
„Um sich das richtige Bild zu machen muss man die USA auf dem Globus in die Mitte drehen. Dann sieht man, dass ihre Lage in Bezug auf Europa und Asien isoliert ist. Nicht geschützt, wie Fischer das nennt, sondern vom Welthandel isoliert. Die USA sind von Meer umgeben, sind also auf eine Handelsflotte und eine Marine angewiesen, um wirtschaftliche und militärische Macht zu projizieren. Ganz anders Eurasien, dass einen gigantischen, zu erschließenden Binnenmarkt vorweist. Dieser Vorteil wird von Fischer irreführend als Gefahr bezeichnet.
Diesen geopolitischen Nachteil sollen die US-Handelsabkommen beseitigen. In beide Richtungen: das transatlantische TTIP soll Europa amerikanischen Regeln unterwerfen, TPP, das transatlantische Partnerschaftsabkommen soll das gleiche für die Wachstumsregion Nr.1, den Pazifik erledigen. TISA diktiert US Regeln für Dienstleistungen. Die 3 Abkommen sind die geopolitischen „Ermächtigungsgesetze“ der USA und ihrer Megakonzerne. Der wichtigste Beleg für diese Einschätzung ist, dass in den Abkommen genau die Staaten ausgeschlossen werden, die den USA gemeinsam den Rang streitig machen könnten: China, Russland, Indien, Brasilien und Südafrika, also die BRICS Staaten. Ein pazifisches Freihandelsabkommen das China ausschließt, ist kein Freihandelsabkommen, sondern eine Seeblockade.
So ist auch die Geheimhaltung der Verträge vor der Öffentlichkeit, den EU Bürgern und sogar den EU Parlamentariern kein Unfall, sondern folgerichtig. Wer endgültig entmündigt und über den Tisch gezogen werden soll, darf das auf keinen Fall begreifen, bevor die Operation geglückt ist. Und jede Diskussion darüber ist brandgefährlich.
Fischer baut zu diesem Thema wie in Jugoslawien eine falsche Alternative auf. Sein früheres „Nie wieder Krieg“ oder „Nie wieder Auschwitz“ heißen jetzt: „One Belt, One Road“ oder „TTIP“ plus Westbindung, wobei der den weltweiten Dominanzanspruch der USA in seiner Analyse nicht einmal erwähnt.“
Zitat 1 Ende
Quelle:
https://www.facebook.com/KenFM.de/posts/10153112244636583:0

Lies mehr...

8. Mai

Befreiung gleich frei?
Kommentar zu:
 http://www.brandenburger-freidenker.de/cms/?p=1478
unter dem Thema: Zitat 1:“Erklärung der GBM zum 60. Jahrestag des Beitritts der Bundesrepublik zur NATO“ Zitat 1 Ende; fand ich auf S. 6: Zitat 2:
„Mit der Ratifizierung der Pariser Verträge erlangte die BRD im Jahre 1955 „die volle Macht eines souveränen Staates über ihre inneren und äußeren Angelegenheiten.“
Ende Zitat 2
Das ist zwar den Buchstaben nach so, aber der Inhalt sieht anders aus (übrigens fehlt hier die Quellenangabe):
Zitat:
„In der Folgezeit behauptete jede Bundesregierung gleich welcher parteipolitischen Couleur, die Bundesrepublik Deutschland sei aufgrund der Pariser Verträge souverän. Damit war aber allenfalls ihre politische Souveränität gemeint. Denn ihre Souveränität unterlag unüberwindbaren Beschränkungen, solange Deutschland geteilt war und keine Friedensregelung mit allen Vier Mächten existierte. Jede Bundesregierung befand sich in dem Dilemma, einerseits ihren Grundgesetzauftrag zu erfüllen, die Einheit des deutschen Volkes herbeizuführen, aber deutschlandpolitische Rechtspositionen der Vier Mächte nicht in Frage stellen zu dürfen. Ansonsten wäre der Viermächte-Verantwortung sowie den Forderungen
Bonns nach Gewährung des Selbstbestimmungsrechts für alle Deutschen nach
Abschluß einer friedensvertraglichen Regelung die Grundlage entzogen worden.“
Zitat Ende
Quelle:
http://www.1000dokumente.de/pdf/dok_0018_par_de.pdf

Lies mehr...