Was wäre, wenn..?

Was wäre wenn….?
Januar 2013

Was wäre, wenn….
alle Computer dieser Welt – plötzlich ausfielen,
DIE MENSCHHEIT ohne Strom, oder Internet, ja ohne Licht,
dumpf wäre das Leben, oder nur dunkel,
keine Werbespots, keine grellen Shows,
wer etwas sagen will, muß seine Sprache nutzen;
wer etwas schreiben will, muss Papier und Tinte nehmen,
wer etwas verbreiten will, von seiner Meinung,
der muß zu den Menschen gehen,
der muß mit ihnen sprechen.
Dann müssen die, die da Reden halten,
auch in der Menschensprache sprechen,
Menschen mitreißen erfordert dann,
dass Menschen verstehen, was man sagt,
mitdenken können und sich selbst einbringen wollen!

Lies mehr...

Hohelied des Zynismus

Hohelied des Zynismus

„Wir zitieren:

„Merkst du nicht,
daß Keiner dich will,
daß du überall nur störst
daß Niemand deine Texte liest!

Merkst du nicht,
daß du Alle nur nervst,
daß dich Keiner begreift,
daß Niemand dich versteht!

Ich will nicht Papst sein, noch weltlicher Diktator,
ich weiß, daß keiner mich will,
ich bin Mensch und Philosoph
ich will zum menschlichen Philosophen werden
im täglichen Tun und Sein
und in meiner Theorie –
dem materialistischen – dialektischen Humanismus
praktisch vorleben und theoretisch ausbauen.
So bin und so bleibe ich unbequem!“

Wir argumentieren:

Lies mehr...

Der Denker Rainer Thiel und ich Februar 2012

Hier eine aktuelle Zusammenfassung eines fruchtbaren Treffens zwischen Dr. Rainer Thiel und meiner Nichtswürdigkeit, möge das Gedankengut breit verstreut werden Menschen erreichen, es stellt meinen gegenwärtigen Erkenntnisstand dar. Viel Freude beim Lesen, studieren und hoffentlich weiterverbreiten indem uns alle einigenden Anliegen.
Andreas Krödel

„ Teil 1:

Lieber Rainer, ich habe hier wie versprochen einmal einige Texte aus der letzten Zeit eingefügt, welche ich verfasst und versendet habe, vielleicht kennst Du den einen oder anderen Beitrag schon, ich konzentriere mich im Wissen der technischen Eingeschränktheit und der zeitlichen Überbelastung Deinerseits auf Wesentliches.
Brüderliche Kampfesgrüße aus Guben
Andreas Krödel

Lies mehr...

Völkerrecht wo

Völkerrecht wo?
Februar 2012
Um von vorn herein klarzustellen, dass ich nicht zu denen gehöre, die das Wissen und die Erkenntnisse anderer Menschen für sich mißbrauchen, hier meine Quellen, auf welche ich mich beziehe:
„ Freidenker – Spezial Nr. 2-2003; Nr.2-04 Juni 2004; Nr. 2.09 Juli 2009“

Thesen:
– das Gedankenverbrechen zieht nicht den Tod nach sich; das Gedankenverbrechen ist der Tod
– ein Mensch, der sich der Stimme enthält, behauptet von sich, zum Thema keine Meinung haben zu wollen, er unterstützt aber damit indirekt Negatives, Reaktionäres.
– es ist heute wichtiger denn je, Kräfte gegen den Imperialismus auf kleinsten Nenner zu bündeln zu einer Macht, denn Wir sind das Volk, wir schaffen den Reichtum der Ausbeuter, Unterdrückte, vereinigt EUCH!!

Lies mehr...

Zukunft und Leben

Liebe Freunde,
bis heute basiert die Menschheit auf dem System der Ausbeutung des Menschen durch Menschen. Wir haben zu gehorchen, Andersdenken oder gar eigenes Denken ist nicht erwünscht. Da wird auch schon immer zu Mord als Waffe gegriffen – Sokrates bis zu Karl Liebknecht, Rosa Luxemburg, Max Sievers, Ernst Thälmann, J. F. Kennedy, Che Guevara, Salvator Allende, John Lennon oder Saddam Hussein, Omar Bin Laden bis neulich Gaddafi, von der Bannbulle des Vatikans gegen Martin Luther bis zu den vielen Attentaten auf Fidel Castro; jetzt geht es gegen den Iran und Syrien – und so weiter gegen den Rest der Welt. Diese Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen, alles, was dem System widerspricht, ob als Wissenschaftler, Politiker, Philosoph; ja eben Mensch; wird zensiert, kriminalisiert oder gleich beiseite geschafft.
Gelegentlich stellt man sich die Frage: Wie viel Menschen hält die Erde aus?
Die Antwort steht schon in der alten Bibel, oder bei Heine: „Es wächst genügend Brot hernieder..“. Die Frage an sich ist falsch, sie müsste lauten: Wie viel Lügen und Verbrechen hält der Mensch aus (im Sinne auch von Brecht: „Das Volk hat die Regierung, die es verdient“), eben durch sein Zutun ermöglicht.
Aber lasst Euch nicht in die Irre führen, die Mächte (ob Sklavenhalter, Feudalsten, Kapitalisten, Imperialisten, Faschisten) haben schon immer verstanden, das Volk für ihre Interessen zu mißbrauchen, ihre Propagandamaschinen und Politiker haben das Interesse der Mächtigen bis heute durchgesetzt, bis zu all den Lügen, Verdrehungen, heute geht es nicht mehr darum, ob Dollar, EURO oder Rubel die Welt bestimmt; es geht um die Macht des Geldes weltweit und sie sind sich längt einig, welche Verbrechen, Kriege, Massaker, politische und vor allem finanziellen (ökonomischen) Mittel sie einsetzen, bis das ALLES unter ihrer Kontrolle ist, Bodenschätze, Wasser, Menschen und ihr Denken, ALLES soll ihnen gehören, an sie glauben und letztlich für sie verrecken.
Birgit hat als Leitsatz: „Ich leiste Widerstand°;
Prignitzer: „Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“ (Bertolt Brecht)

Lies mehr...

Freidenker

Was ist falsch?Liegen sie alle daneben, Marx und Engels, Rosa und Karl, Lenin auch? Ob nun Freidenker, Humanisten oder Kommunisten, wie auch immer wir uns nennen, es gilt immer mit den dialektischen – materialistischen Prinzipien  einer bestimmten Taktik zu folgen um das große strategische Ziel (Beseitigung der Entfremdung der Menschen von sich und der Natur – Aufbau einer humanen Gesellschaft) zu erreichen. Das beginnt zunächst mit der theoretischen Analyse des gegenwärtigen Seins und dessen wissenschaftlichen Kritik.

Lies mehr...

  1. theoretische kritische Kritik der vorhandenen Struktur