Bankenkrise ? Okt. 2011

„“Staaten bringen Banken in die Krise“
Dagegen warnten die Privatbanken angesichts der Debatte über die EU-Bankenpläne vor einer Eskalation des Streits. „Die Politik darf uns jetzt nicht den Krieg erklären – sondern lieber mit uns bei Wasser und Brot ins Kloster gehen und arbeiten, bis weißer Rauch aufsteigt und es eine gemeinsame Lösung gibt“, sagte der Präsident des Bundesverbands deutscher Banken, Andreas Schmitz zu „Bild.de“.
„Wir haben keine Bankenkrise, sondern eine politische Vertrauenskrise“, so Schmitz weiter. In der Finanzkrise 2008 hätten manche Banken die Staaten in Schwierigkeiten gebracht. „Heute ist es umgekehrt. Manche Staaten bringen einige Banken in Schwierigkeiten.“
Durch die Schuldenkrise haben Investoren wie Versicherer und Fonds das Vertrauen in Staatsanleihen der Schuldenstaaten verloren und diese aus Angst vor einem Totalverlust verkauft. Diese Anleihen haben stark an Wert eingebüßt, was Verluste bei den Banken mit sich bringt, die noch an den Schuldscheinen festhalten.“
Quelle:“ T-Online Nachrichten vom 16.10.2011

Oh, wie witzig oder eher katastrophal, aller Krieg in der Welt, selbst der Kauf von vierhundert Panzern der sogenannten griechischen Regierung, sowohl die amerikanische Politik wie auch die Nato oder deren Flaggschiffe Großbritannien, Frankreich und vor allem Deutschland bringen Banken in tiefen Konflikt.
Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, wie sie (die Imperialisten eben der Konzerne, Banken, Versicherungen) Worte wie Freiheit, Demokratie, Recht missbrauchen, so drehen sie auch hier die Worte um. Ich erinnere nur an einen alten Satz von Marx: „Die Regierung ist immer das Machtinstrument der herrschenden Klasse“.
Banken, Konzerne verdienen sich dumm, weil sie sicher sind, dass bei der weltweiten Kapitalisierung/ Kolonialisierung Gelder ausgegeben werden, die überhaupt nicht vorhanden sind. Das Schein- spekulative Geschäft mit Finanzen zerstört die Welt, Europa war nie so gespalten, Afrika, Lateinamerika oder Asien stehen vor dem letzten Krieg der Menschheit, bevor sie an sich untergeht.
Was an Lüge in den Mediensklaven des Kapitals herüberkommt, ist nicht nur totale Verblödung der Völker, sondern nach dem Aufruf zur Solidarität von
“…Anstatt ins Parlament gehören diese Leute alle ins Gefängnis. ….
Aufruf von Mikis Theodorakis „Wir bitten Sie um Solidarität in Ihrem eigenen Interesse!“
http://www.barth-engelbart.de/?p=1081
15. Oktober 2011
Aufruf von Mikis Theodorakis
„Wir bitten Sie um Solidarität in Ihrem eigenen Interesse!““
müssen wir endlich alle unsere Kraft bündeln, über alle Facetten hinweg zu einer Macht, die diese Lügen straft und die Menschheit endlich befreit. Das ist möglich wider den Lügen der Kriegstreiber und ihren finanziellen Gebern, wider den Medien, Religionen, wider dem neuen Faschismus, der angeblich auch das „Recht auf Demonstrationen“ hat, für die Abgeordneten in Sachsen, Thüringen, Hessen, denen wegen dem Verhindern eines Naziaufmarsches die Immunität entzogen wurde, die einen Gerichtsprozeß zu erwarten haben.
Macht Euch alle nichts daraus, lest nicht Thiel, Ringel, Barth Engelbart oder Krödel usw., pennt weiter, bis die „Rebellen“ nicht nur die gewählte Regierung in Libyen, Syrien, Ägypten liquidiert haben, den Iran oder China vernichtet haben, die „Freiheit“ der Banken kennt keine Grenzen und bezahlen müssen wir, Du; Ihr, ich die ganze Scheiße. Lebensmittel, Energie, Heizkosten, Benzin usw. steigen, bloß meine Rente nicht; für diese Inflation sind die Monopole verantwortlich und die Banken. Wenn da fast Millionen Menschen weltweit am 15.10. des Jahres auf die Straße gegangen sind, Camps errichtet haben, die z.B. in Berlin von der Polizei geräumt wurden, das aber ist die Grundlage, mehr als begrüßenswert, die das ganzen anglo- amerikanisch, deutsch, französische Imperialistensystem aufhalten kann.
Wir müssen zu einer Macht verschmelzen, nur so sind wir weltweit in der Lage, diesem Moloch die Kraft entgegenzusetzen, die ihn überwindet.
Dafür ist höchste Zeit, ihre Lügen/ Wortmißbräuche zu entlarven ist ein Punkt, ein zweiter ist die Geschlossenheit, wider dem Imperialismus aufzutreten und ihn nun endgültig in die Vergangenheit zu befördern und ein dritter Punkt ist, den Menschen in dieser Welt eine alternative anzubieten, immer dialektisch zum Weiter, anzubieten.
Hört auf zu pennen!
Ihr könnt mich ignorieren, verschweigen usw., was Ihr nicht könnt, ist die Wahrheit auf Dauer durch Schweigen zu ignorieren, damit dient Ihr dem Imperialismus und dem damit verbundenen Untergang der Menschheit an sich.
Denkt darüber wirklich mal nach!
Andreas Krödel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.