der böse Unmensch

Autor: Andreas Krödel
Datum: 27.01.2018

Thema: der böse Unmensch

Hallo,
ich sehe absolut nicht mehr durch bei dem Thema „Syrien“, kurdische Milizen, die werden von Deutschland wieder ausgebildet und mit Waffen beliefert, kämpfen mit Russen, Amerikanern, Deutschen gegen den „IS“; türkische Truppen fallen mit deutschen Panzern in Syrien ein, bekämpfen eben diese kurdischen Truppen; russische Bomben/ Raketen treffen Krankenhäuser und Schulen, haben die etwa die Koordinaten von deutschen „Aufklärungsfliegern“, die böse Armee von Assad setzt Giftgas ein, lässt tausende Menschen in Hunger und Verzweiflung darben – Wahrheit oder plumpe Hetze?
Israel bekommt deutsche Waffen zur Aufrechterhaltung und Erweiterung seiner illegalen Besetzung, seiner expandierenden Annektionpraxis – zur Abwendung der „Gefahr durch Russland“ stehen NATO- Truppen an den Grenzen von Russland, auch deutsche Einheiten.
Es soll Gerüchten zufolge in all den Kriegen die eigentliche Ursache bei „Geheimdiensten“ liegen, welche „Rebellen/ Aufständige/ Regimegegner“ erst heranzüchten/ ausbilden und ausrüsten, um dann in deren Interesse die „Diktatoren/ Regime“ militärisch zu bekämpfen. Die feine Rüstungsindustrie der „BRD“ liefert Waffen und Munition aus, egal an wen, Hauptsache der Profit stimmt – vom Ausland aus; oder nach Genehmigung des „Parlaments“ nach Ägypten oder anderen „Freundesländern“ mit dem Wissen, das die Waffen dort ankommen, wo sie Gewalt/Krieg/Not/Elend verursachen und so nebenbei Menschen verrecken lassen, weil Wasser und Brot, Medikamente einfach nicht eintreffen.
Wer als Staat so handelt, muss sich ja zumindest bewusst sein, das Flüchtlingsströme eintreffen – all das führt eben auch dazu, das die Armut in der „BRD“ stetig zunimmt.
Wer da im Mediengetöse noch den Überblick hat, muss mehr als ein Genie sein.
Die eigentliche Wahrheit zu ergründen, scheint mir recht einfach:
Wann steht das „deutsche Volk“ endlich dagegen auf, keine deutschen Soldaten in „Auslandseinsätze“, keine Waffenexporte aus Deutschland – generell, „Deutschland raus aus der NATO -NATO raus aus Deutschland“, au, da bin ich „Gefährder“ weil ich Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie und deren Zulieferdienern gefährde, weil ich die „schwarze Null“ des Finanzministers gefährde, weil ich die „deutsche Sicherheit“ gefährde.
Nun bin ich gespannt, wann dieser Beitrag als „Hass im Internet“ gelöscht werden muss, weil ich die Politik Israel verurteile – Antisemit, Judenhasser; der „BRD“ eine große Mitschuld an den Kriegen der Vergangenheit und Gegenwart gebe und ihre Souveränität bezweifelt, weil nach der „Wende“ nun auch die Ostgebiete durch die USA beherrscht werden (siehe Kommandanturstab gegen Afghanistan in der Nähe von Potsdam), Verleumder/Verschwörungstheoretiker, Staatsfeind.
Weil ich den Einmarsch der Türkei in Syrien verurteile – Türkenfeindlich bin, sähe Ausländerfeindlichkeiten und Hass.
Weil ich von „Deutschland“ schreibe – Faschist/Reichsbürger; rechtspopulistisch, weil ich den deutschen „rechtlichen Medien“ vorwerfe, falsch, einseitig verzerrt das alles in „Sensationen/Schlagzeilen“ verpackt in die Menschen als „gute Taten“ einzuhämmern – oder eben jegliche sonstige Kritik am System an sich als kriminelle Handlung eingestuft wird/zunichte gemacht wird; auch noch wegen Verstoß gegen den „Rechtsstaat“ im Knast lande?
Nebenbei: Ich freue mich nicht darüber, das ich von Listen und Plattformen keine Antwort bekomme, das meine Beiträge nicht in Veröffentlichungen aufgenommen und verbreitet werden – natürlich bis auf einige Ausnahmen.

Hast Du etwas gesagt, was keiner hören will,
gar Wahrheiten ausgesprochen,
dann bist Du selbst schuld, wenn Du Hass erntest,
das mit Gewalt ausgemerzt wird.
Hast Du gar so etwas geschrieben,
hängt mal Dich symbolisch auf,
mit Stricken aus Nebensächlichkeit und Wortdreherei,
richtet man Dich hin,
an Sätzen, herausgerissene Fetzen,
lässt Dich verhungern
durch Schweigen und Ignoranz.
Es rumort im Lande,
doch der Vulkan bricht nicht aus,
weil die Menschen uneins sind,
nicht lesen und verstehen wollen,
was andere schreiben.
Das alte vernichtende Sprichwort:
„Jeder ist sich selbst der Nächste“,
das erfüllt sich heute mehr als selbst,
ist in Kritiken, Gruppen, Verbänden, Foren,
überall zu finden
und wird ausgenutzt zu Spaltung und Zwist,
ich empfinde das alles als Mist!
„Einheit in Vielheit“ – abgelehnt vom Volk.

Tut mir leid für Euch alle, aber das ist Fakt und der Beitrag hier ist nur ein winziges Detail der „Außenpolitik“ der „GROKO“ und der Schwäche im Inneren als Gegenpart.

Denkt darüber nach!
Andreas Krödel
an-kroedel@t-online.de

Für Kommentare/ Kritiken bin ich wie immer offen, Weiterleitung oder Veröffentlichung absolut genehmigt, nur die kleine Bitte, teilt mir mit, wo der Text lesbar ist. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.