System der Prinzipien

Autor: Andreas Krödel
Datum: 15.02.2017

Thema: System der Prinzipien
warum sich Menschen nicht verstehen

Die Milliarden an Informationen, welche per Fernseher, Radio, Gedrucktem oder erst recht via Internet täglich auf die Menschen einstürzt wie eine riesige Welle, sie quasi ertränkt – der Erfolg ist der, das sich die Menschen nicht mehr verstehen, sich nicht mehr unterhalten können und das ist m.E. ein wesentlicher Bestandteil des Untergangs der Menschheit. Das wird bewusst gesteuert von den Machthabern und hat sich sehr gut potenziert zu deren Gunsten.
Was da gesendet wird, kann kein Mensch mehr verarbeiten. Gar einen Text zu Ende lesen, darüber dann auch noch nachzudenken, zu überlegen, wie ist das vom Autor gemeint, was will er damit ausdrücken ist praktisch unmöglich. „Schlagzeilen“ überfliegen, fertig – das ist heute Realität bei der überwiegenden Masse der Menschen.
So kommt es auch, das Menschen, die in guter Absicht sich Gedanken machen, Gespräche aktivieren wollen, Unterhaltungen aufzubauen versuchen, Aktivitäten entwickeln möchten, an überflogenen Worten aus „Zeitmangel“ (Unwort der Menschen an sich) auf Basis von aus dem Zusammenhang gerissener Worte oder Satzfetzen wirklich an den Prager gestellt werden, da wird alles niedergemacht in einem Krieg der Worte, bist Du nicht voll meiner Meinung, sehe ich dies als Beleidigung, Diffamierung, letztlich als Angriff auf meine Person und dem muss ich erst einmal völlig mit vollem Protest und lautstark entgegenwirken.
Jeder Mensch baut aber von seiner Natur her aus Erfahrungen, Problemen, eigenem Empfindungen und seinen Erkenntnissen daraus, schlussfolgernd für sich selbst, eine Art Grundfeste für sein Denken, seine Lebensweise und sein Handeln. Das sollte so sein.
Darüber haben sich Menschen als gesellschaftliche Lebewesen ausgetauscht.
Heute scheint mir das aufgehoben, gegenseitiges Verstehen, gegenseitige Achtung, lesen/ hören wollen, was andere meinen, was andere bedrückt, berührt, welche Ängste zur Verzweiflung treiben und darauf vielleicht noch antworten – das sind Seltenheiten, inzwischen leider Ausnahmen. Jeder hat mit sich selbst zu tun, keine Zeit, ignorieren, solange Mitmensch mir nicht in die Quere kommt, alles gut, ansonsten schlage ich wütend um mich!
Lese ich, was ich hier geschrieben habe, erkenne ich: Bin auch nur nach diesen Prinzipien ein Mensch!

Denkt darüber nach!
Andreas Krödel

Für Kommentare/ Kritiken bin ich wie immer offen, Weiterleitung oder Veröffentlichung absolut genehmigt, nur die kleine Bitte, teilt mir mit, wo der Text lesbar ist. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.