Extreme

„Denkt darüber nach!“
Autor: Andreas Krödel
Datum: 20.11.2014

Thema „Extreme“

„Wir gelangen nur selten anders als durch Extreme zur Wahrheit – wir müssen den Irrtum – und oft den Unsinn – zuvor erschöpfen, ehe wir uns zu dem schönen Ziele der ruhigen Weisheit hinaufarbeiten.“
[Schiller: Philosophische Briefe. Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, S. 148670 (vgl. Schiller-SW Bd. 5, S. 336)]

Wenn Friedrich Schiller recht hat, und dies scheint mir realistisch, dann möchte ich dies mal aus meiner Sicht beleuchten:

„Extreme“ sind Abnormalitäten der Menschen, sie gibt es, solange es Menschen gibt. Heute wird es uns wie früher eingehämmert, Kriegszustände seien normal, gehören eben zum menschlichen Leben dazu, müssen sein, Gewalt ist menschlich!

Lies mehr...

Weltmacht im Untergang

„Denkt darüber nach!“
Autor: Andreas Krödel
Datum: 14.11.2014

„Thema: Weltmacht im Untergang“
Es ist eben nicht so wie beim Wetter, Millionen Menschen reden darüber und können es doch nicht ändern, das System ist veränderbar!
Zitat 1:
Burnout einer Supermacht, USA zwischen Krieg und Drogen

„Woran macht man den Niedergang einer Weltmacht eigentlich fest, vor allem aber, worüber definiert sich nach bisheriger Einschätzung eine Weltmacht. Ging man lange Zeit ziemlich unbedarft davon aus, dass es eine gewisse moralische Vormachtstellung oder Überlegenheit ist, gepaart mit militärischer Durchsetzungsfähigkeit, die eine Weltmacht charakterisiert, kommen heute einige ernüchternde Begleitfeststellungen dazu, die das Gesamtbild Weltmacht zu einem Zerrbild machen. Spatzen pfeifen es bereits seit Jahren von den Dächern, dem Weltpolizisten geht nicht nur die Puste aus, nein, er will sich offenbar auch mit unlauteren Mitteln in seiner erschlichenen Position halten, macht damit aber das Elend nur größer.“
Zitat Ende
Quelle:
http://qpress.de/2014/11/11/burnout-einer-supermacht-usa-zwischen-krieg-und-drogen/

Lies mehr...