schreiben, was?

Warum schreibt Krödel so wenig?
– Kriege, Aufstände, Massenproteste, Geheimdienstmachenschaften – im Interesse des Kapitals, Namen, Zahlen austauschbar, Vorgehensweise von Geheimdiensten, Regierungen immer gleich;
– Politik, Schaumschlägerei, nach jeder Wahl kommt eine Regierung, die das weiterführt, was ihre Vorgänger taten; Opposition, Feigenblatt der Scheindemokratie, eigentlich unnütz, Schreibens wert, nein!
– Wirtschaft oder Misswirtschaft, die heutige Welt der Konzerne, Banken, Versicherungen, es geht um Geld, meistens um überhaupt real nicht vorhandenes Geld, Spekulationssummen, da werden Billionen „investiert, um „Banken zu retten“ als „Rettungsschirm“ eigentlich für Pleitestaaten schön getarnt, nur Staat oder gar Volk gehen leer aus; es gibt fast täglich neue Ideen/ Konzepte für neue Wirtschaftsmodelle, Betriebe müssen „entlassen“, wegen der Krise, lagern aus in Billiglohnländer, da „alle in einem Boot sitzen“ ist „Solidarität“ der Arbeiter angesagt, Geldkürzungen, Mehrarbeit (logisch unbezahlt) usw.;
Über „Reichensteuer“, Arbeitszeitverkürzung und damit Arbeit für alle, Mindestlöhne und Mindesteinkommen für alle, ja, geredet wird viel und selbst die wirklich dafür kämpfen, nun, die zerstreiten sich über Zahlen, wie lange, wie viel, ändern tut sich nichts
– Schikanen gegen die Bevölkerung heißen heute Minijob oder Leiharbeit ,“Auslagerung“ oder Lohndumping, Haustarife; die letzte Stufe ist dann Hartz, Minirenten, Erwerbsunfähigkeitsrentner, „Sozialhilfeempfänger“ – nur eines haben sie gemeinsam, sie werden als Schmarotzer/ Abschaum der Gesellschaft bezeichnet und von den Behörden so behandelt neu, nein, systemtypisch!
– ausspionieren (selbst die Sklavenhalter unter den Sklaven Spione, die deren Gespräche weitertrugen an die Aufseher, schon immer wurden Briefe/ Depeschen/ Nachrichten abgefangen, später dann wurden Funkcods entschlüsselt, eben bis heute – wer Nachrichten austauscht muss wissen, es wird mitgelesen/gehört – neu nein
– Gesundheitswesen, Bildung, Sport, Kunst Kultur sparen, kein Geld herabgewürdigt zu Finanzgebieten, wer viel zahlt ist viel gesund, Aussätzige werden weggesperrt, was nutzt breite Allgemeinbildung, wenn man Fachidioten braucht, was sind Kunst und Kultur, wenn Dümmste und plumpste Verblödung die höheren Einschaltquoten erzielen und damit mehr Geld, was nutzen sportliche Leistungen, wenn all der Rummel um das Geld und Show mehr bringt – neu, nein!
– Unwetter und Naturkatastrophen – nur so viel, so wie es heute in Lübben seit den frühen Morgenstunden schüttet und stürmt, wenn das in weiten Teilen passiert, brauchen wir zukünftig nicht alle 11 Jahre sondern müssen wir dann alle 11 Tage mit einem Jahrhunderthochwasser rechnen- weltweit, Wälder weg, Beton hin, nicht nur da sucht sich das Wasser seinen Weg,
Behauptung: der „Klimawandel“, die derzeitige „Erderwärmung“ basieren auf dem elliptischen Lauf der Erdbahn, usw., das gab es schon immer und wird es immer geben, nur, der heutige Mensch denkt, das ausgleichen zu müssen und nutzt dabei stets die falschesten Mittel! Aus Profitgier! Und das wird dann auch noch als „Notwendig“ bezeichnet, damit es ja auch der Steuerzahler und nicht der Verursacher zahlen muss! Neu? Nein!
Witz: Die Eiszeit kam nur dadurch, dass es keine Umweltverschmutzung z.B. durch Kraftwerke, oder Autos usw. gab!
– Falsche Medien: Promis Sternchen Prinzen – Sensationen und Gewalt, Action oder Schnulzen, Koch- und Ratesendung,
Opium, nur Ablenkung von der Realität, einschläfernd! Schreibens wert? Nein!
Worüber soll man also schreiben?

„dfWzS“, Staatsbezuch und Medizin

Hinweis zu „Das freigeistige Wort zum Sonntag“: Die Idee besteht darin, daß ausgehend von einem Zitat eine kurze Meinungsdarstellung verschiedener Autoren veröffentlicht wird, über die dann diskutiert werden kann.

Die Redaktion liegt bei Andreas Krödel. Das bedeutet, daß an seine Adresse
(an-kroedel@t-online.de)
jederzeit unter der Bemerkung „WzS – Entwurf“, Texte gesendet werden können und diese dann zeitlich eingeordnet in der Freidenker-ML jeweils am Sonnabend oder Sonntag veröffentlicht werden. Aktive Vielfalt ist erwünscht. Für die Texte ist der jeweilige Autor selbst verantwortlich.
Dargestellte Meinungen müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Das freigeistige Wort zum Sonntag, den 23.06.2013 von Andreas Krödel

Lies mehr...

Grundgesetz und Krieg

Zitat:
„BRD wird den Dritten Weltkrieg verlieren, im Grundgesetz bereits eindeutig geregelt
Groß-Berlin: Das Grundgesetz, höchstes nationales Rechtsgut, ist immer wieder eine spannende Lektüre. Manchmal ist man versucht es als spannungsreichen Roman zu begreifen, dann wieder liest es sich wie pure Science-Fiction, weil da so viele tolle Dinge drin stehen von denen wir zwar träumen können, die aber mit der Realität kaum mehr etwas zu tun haben. Wenn man sich aber an manchen stellen ins Detail vertieft, dann bleibt nur noch der traurige Schluss, dass es sich wohl doch nur um ein bösartiges Märchenbuch handeln muss. Jedenfalls gibt es dort Dinge zu lesen, die eindeutig nahelegen, dass Deutschland der designierte Verlierer des Dritten Weltkriegs sein muss.
……..

Lies mehr...