„fa..lsche Medien“

Die „fa..lschen Medien“

Januar 2013

Was wird unter Medien verstanden?
Alle Druckerzeugnisse, Radio- und TV – Informationen oder was als solches auch auf digitalem Wege Menschen als Quelle von Informationen zugänglich ist.

Was wird erwartet von den Medien?
Objektiv- sachliche, wahrheitstreue und zweckdienliche Information zu einem breitesten Spektrum der verschiedensten Interessen einer großen Menschenmenge, aber auch individuelle Information verschiedenster Gruppen oder Einzelpersonen.

Wichtiger Satz zu 1-3:
Da es vielfachen, sauberen Journalismus in vielen Bereichen gibt, beziehe ich mich hier auf die von mir bezeichneten „fa..lschen Medien“ (ab hier „f.M“ genannt).
Der Text möge behilflich sein, dies zu trennen.

Lies mehr...

„Das freigeistige Wort zum Sonntag“ den 20.01.2013

Hinweis zu „Das freigeistige Wort zum Sonntag“: Die Idee besteht darin, daß ausgehend von einem Zitat eine kurze Meinungsdarstellung verschiedener Autoren veröffentlicht wird, über die dann diskutiert werden kann.

Die Redaktion liegt bei Andreas Krödel. Das bedeutet, daß an seine Adresse
(an-kroedel@t-online.de)
jederzeit unter der Bemerkung „WzS – Entwurf“, Texte gesendet werden können und diese dann zeitlich eingeordnet in der Freidenker-ML jeweils am Sonnabend oder Sonntag veröffentlicht werden. Aktive Vielfalt ist erwünscht. Für die Texte ist der jeweilige Autor selbst verantwortlich.
Dargestellte Meinungen müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Das freigeistige Wort zum Sonntag, den 20.01. 2013 von Andreas Krödel

Lies mehr...

Zweiseitigkeit

Zweiseitigkeit

In letzter Zeit treten immer wieder Menschen auf das Zeitgeschehen bezugnehmend auf, voller Überzeugung, das „RICHTIGE“ für die Menschheit zu tun, einzufordern!
Nach kurzer Beschäftigung schon kam ich an die Grenzen solcher Aussagen.
Da sind die „Offiziellen“, die sich für den Kampf gegen das „Böse“ verschrieben haben, mit Krieg und Gewalt, Einmischungen in innere Angelegenheiten von Staaten für „Menschenrechte“ kämpfen.
Geht es da überhaupt um die Menschen dort, gegen den vorhandenen Staatsterror oder geht es da um ökonomisches Interesse an Bodenschätzen, um Macht, um die absolute Richtigkeit der „westlichen Freiheit“ durchzusetzen – mit Gewalt?
Da ist der „Widerstand“, eigentlich eine sich selbst schwächende starke Kraft. Überall auf der Welt, auch hier in Deutschland gehen Millionen Menschen mit all ihrer Kraft und ihrem Arrangement gegen Missstände, Kriege, Gewalt, soziale Ausgrenzung auf Demonstrationen, in Foren, Listen, mit Protesten vor.

Lies mehr...

Was wäre, wenn..?

Was wäre wenn….?
Januar 2013

Was wäre, wenn….
alle Computer dieser Welt – plötzlich ausfielen,
DIE MENSCHHEIT ohne Strom, oder Internet, ja ohne Licht,
dumpf wäre das Leben, oder nur dunkel,
keine Werbespots, keine grellen Shows,
wer etwas sagen will, muß seine Sprache nutzen;
wer etwas schreiben will, muss Papier und Tinte nehmen,
wer etwas verbreiten will, von seiner Meinung,
der muß zu den Menschen gehen,
der muß mit ihnen sprechen.
Dann müssen die, die da Reden halten,
auch in der Menschensprache sprechen,
Menschen mitreißen erfordert dann,
dass Menschen verstehen, was man sagt,
mitdenken können und sich selbst einbringen wollen!

Lies mehr...