Gedanken zur Religion

20.03.2007

„Liebe Freidenker,

ich habe mal so in meinen Archiven gestöbert und kam zu der Erkenntnis, das Schriften und Meinungen zur Religion eher die Seltenheit bei mir sind. Ich fand einen Text aus 2001, den ich anhänge. Ansonsten setzte ich bis dato in meinen Schriften den Freidenkerstandpunkt voraus, wonach das Christentum bei uns eine absterbende Religion sei, die mit zunehmender wissenschaftlicher Aufklärung langsam verschwindet. Dies war leider ein Irrtum. Sicher ist das Christentum genügend analysiert worden mit Feuerbach bis zu J. Kahl „Das Elend des Christentums“, vor allem im Angelika Lenz Verlag findet man eine gute Auswahl kirchenkritischer Schriften (http://www.lenz-verlag.de/), welche ich größtenteils gelesen habe.

Lies mehr...

Zweifel am Christentum

Zweifel am Christentum

April 2001

 

Da war eine Konfirmation. Die Kirche ist kalt, die Bänke hart, Kissen alle.

Die Kinder/Jugendlichen haben 2 Jahre speziellen Unterricht mit Teilnahmeheft und Prüfung hinter sich.

Einzug der Jugendlichen, Kultur (hier Kirchenlied), eine Rede (hier Predigt), wieder Kultur (hier Orgelmusik), Gebet, Glaubensbekenntnis/ Weihe (hier Taufe oder Firmung), Überreichen der Geschenke (hier BIBEL), Dank der Jugendlichen, Gesang, Auszug der Gemeinde.

Lies mehr...